Haus am See
  • Am Muldestausee 2
  • 06774 Muldestausee OT Schlaitz

Telefon

  • Tel. 034955-21490
  • Fax 034955-21601

Tagebuch der Livecam 2010

Seit dem 3. März 2010 ist die Horstkamera wieder am
Hochspannungsmast installiert. D.h. wir können von nun
an das Geschehen im Fischadlerhorst täglich verfolgen.
Heute war bereits ein Mäusebussard mehrmals Gast
sowie auch Nebelkrähen.

Bussard im Horst

 

Mäusebussard frisst
Der Bussard frisst ein Beutetier, einen Fasan, den ein
Habicht am Abend zuvor liegen gelassen hat.
Schnee im Horst
Der 6. März brachte nochmals eine Ladung Schnee.
 
Seit gestern, dem 18. März, warten wir gespannt auf die
Rückkehr der Fischadler. Dies war der bisher früheste
Zeitpunkt der Ankunft von Fischadlern auf diesem Horst.

Am 26. März, 13.00 Uhr, landete ein erstes, uns gut
bekanntes Weibchen am Horst. Es trägt den Kennring
FJ2, ist 5 Jahre alt und war im Jahr 2008 die
Brutpartnerin von Fischadlermännchen Romeo.
Es hielten sich kurzzeitig  weitere Fischadler am Horst
auf: GU9, männlich, brütete bisher bei Burgkemnitz
und K55, weiblich, brütet bei Torgau.

Gegen 16.00 Uhr landete Romeo im Horst. Und wie wir
es von ihm gewohnt sind, begann er sofort mit den
Aufräumarbeiten, bereitet die Nistkuhle vor und trägt
Nistmaterialien in den Horst. Das Weibchen sitzt
weiterhin auf dem Ausleger des Mastes und frisst seit
über 3 Stunden einen großen Fisch.

Fischadlerweibchen FJ2

 

FA FJ2

Weibchen FJ2 mit einem großen Hecht

 

Am 27. März, 14.00 Uhr, landete unser Brutweibchen aus
dem vergangenen Jahr am Horst. Ein Paarverhalten ist deutlich zu
erkennen: die Vögel sitzen gemeinsam im Horst, eine Fisch-
übergabe vom Männchen an das Weibchen ist erfolgt
und mehrere Paarungsversuche konnten schon beobachtet werden.

Romeo und Paula

Über Ostern haben die beiden Fischadler viel Heu in den
Horst gebracht. Auch die Nistkuhle wird von Romeo
immer tiefer gegraben.

Für das Gelege ist also alles vorbereitet.

Eine interessante Beobachtung der letzten Tage:
das Weibchen bringt dem Männchen immer wieder auch
den Fisch zurück, den es vorher bekommen hat.
Meist nicht, ohne selbst einen Teil davon zu fressen.

Am 21. April 2010 lag um 8.05 Uhr das erste Ei im
Fischadlerhorst.
Zwei oder vielleicht auch drei Eier können noch folgen.

 

 

Am 24. April lag gegen 9.10 Uhr das zweite Ei im
Horst und seit dem 27. April, 8.10 Uhr, können wir uns
über ein drittes Ei freuen.

Beide Adler wechseln sich beim Brüten ab.

Sie verteidigen den Horst und das Gelege gegen Krähen
und einen Rotmilan.

Ende Mai bzw. Anfang Juni rechnen wir mit dem Schlupf
der Küken.

Endlich, am 30. Mai 2010 um 20.58 Uhr hat sich das
erste Küken nach stundenlanger Arbeit aus dem Ei
gekämpft.
Fütterung 1. Küken

 

Am 31. Mai schlüpfte 14.11 Uhr das zweite Küken.
Zu Beginn ist das zweite Jungtier noch recht erschöpft
vom Schlüpfen. In ein paar Stunden aber ist es genau so
munter, wie sein älteres Geschwister.
2 Fischadlerküken


Schnell setzt sich das Weibchen wieder auf die zwei Küken
und das dritte Ei, um den Nachwuchs vor Regen und Kälte
zu schützen.

Am 3. Juni können wir gegen 14.15 Uhr gemeinsam mit
den Besuchern des HAUS AM SEE das Schlüpfen des
dritten Kükens beobachten.
Während die älteren Geschwister unentwegt mit Fisch
gefüttert werden, muss sich der kleine Adler erst noch von
der Anstrengung des Schlüpfens erholen.

2 Küken und 1 Ei

 

drittes Küken geschlüpft
 

Leider war das letzte Küken zu schwach und hat nur 38
Stunden überlebt. Am Samstagmorgen lag es tot im  Nest.
Die beiden Älteren werden gut versorgt, vor Regen und
Sonne geschützt und entwickeln sich prächtig.

Die beiden verbliebenen Küken entwicklen sich weiterhin
sehr gut.
Bei dem sonnigen Wetter können wir viele Fütterungen
am Tag beobachten.
Manchmal füttert jedes Elternteil ein Küken mit Fisch.

Am 11. Juni ist mehrmals ein fremder Fischadler am Horst
zu beobachten.
Meist sind dies Fischadler, die keinen Partner gefunden
haben .

 

Fischadlerküken mit 8 Tagen

Fütterung der 8 Tage alten Küken.

Die Küken sind enorm gewachsen und bewegen sich
aktiv im Horst.

Küken nach 14 Tagen
Küken nach 14 Tagen.
Küken messen ihre Kräfte
 Kräftemessen

21. Juni: Die Fischadlerküken werden mehrmals täglich mit
Fisch gefüttert, befinden sich gerade in der Übergangsphase
vom Daunen- zum Jugendgefieder (juveniles Federkleid) und
können sicherlich bald beringt werden.

Jugendfederkleid

 

 

 Paula und Küken

Das Weibchen hält sich die meiste Zeit im Horst bei den
Jungen auf. Romeo holt Fisch und ist oft nur während der
Fütterung am Nest zu beobachten. Am 21. Juni fanden
13 Fütterungen statt!

Mit 4 Wochen sind unsere beiden Jungvögel nun alt genug,
beringt zu werden.

Seit dem 28. Juni tragen sie die Kennzeichnungen MD 6
bzw. ME 6.

 Ringnummern der FA 2010

beringter junger Fischadler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Zeit kümmert sich auschließlich das Männchen um die
beiden Jungtiere. Es bringt immer wieder Fisch, füttert und
verteidigt die Jungen gegen fremde Fischadler.

Das Weibchen ist am 6. Juli abends 19.58 Uhr letztmalig am
Horst gesehen worden.
5 Wochen hat sie nach dem Schlupf der Küken fast
ausschließlich am Horst verbracht. Nun bereitet sie sich auf
den langen Weg nach Westafrika vor, wo sie die Zeit bis
zum nächsten Frühjahr verbringen wird.

Fischadlermännchen mit 2 Jungen

Sie sind nun genau so groß wie ihr Vater, wenn sie sich
aufrecht auf beide Beine stellen.
Immer wieder ist zu beobachten, wie sie selbst versuchen,
den Fisch zu zerlegen und auch die eigenen Flügel zu testen.

die Fischadlerküken werden selbständig

 

Nachdem die jungen Fischadler tagelang das kräftige
Schlagen mit den Flügeln geübt haben und sie von Romeo
unentwegt mit
Fisch versorgt wurden, hat am 22. Juli, 6.02 Uhr, einer der
beiden Jungvögel (MD 6) erstmals den Horst verlassen.
Er umkreiste den Brutplatz, landete auf dem Ausleger und
kehrte nach etwa 40 Minuten zurück zum Nest.

Seit Samstag (24. Juli) verlässt auch der zweite junge Adler
regelmäßig den Brutplatz. Romeo bringt weiterhin Fisch zum
Horst.


Jetzt Anfang August bringt Romeo seltener Fisch und die
Jungadler fliegen sehr sicher.

Nun werden sie in den nahen Gewässer den Fischfang üben.

 
11. August 2010 - beide Jungadler sind noch mehrmals täglich
am Horst zu beobachten.

Jungadler Anfang August

 

Fischadler MD6

 

Fischadler ME6


20. August 2010: noch immer sind die beiden Jungadler und
des männliche Altvogel mehrfach täglich am Horst zu
beobachten.
Die Jungtiere betteln und bekommen auch täglich noch Fisch.

Wir warten auf den ersten selbstgefangegen Fisch des
Nachwuchses.

Heute erschien ME6 nass von Kopf bis Fuß am Horst - ob
das vom Fischfangversuch herrührte?

 Mit selbstgefangenem Fisch konnten wir den Nachwuchs nicht
beobachten. Möglicherweise wurde nach erfolgreichem Fang
gleich auf einem Baum am Ufer gefressen.

Am 28. August 2010 wurde ME6 zum letzten Mal am Horst
gesehen.
MD6 bekam vom Vater noch am 1. September 2010 einen
Fisch gebracht.


Am 2.September hielt sich MD6 letzmalig am Horst auf und
am 3. September 2010 machte sich auch Romeo, unser
Fischadlermännchen, auf den ca. 7.000 km langen Weg nach
Westafrika.

 
Schon am nächsten Tag konnten wir einen Wanderfalken bei
seiner Mahlzeit, einer Taube, beobachten.
 
Natürlich sind die interessantesten und aufregendsten Aufnahmen
des Jahres bereits ausgesucht und für unsere Besucher
zusammengestellt - Vorbeikommen lohnt sich!

Susanne Grießbach und Sabine Kunze, Oktober 2010

 

Zurück