Haus am See
  • Am Muldestausee 2
  • 06774 Muldestausee OT Schlaitz

Telefon

  • Tel. 034955-21490
  • Fax 034955-21601

Tagebuch der Livecam 2013

Zur Zeit wird unsere neue Kameratechnik aufgebaut, sodass wir in den
nächsten Tagen wieder live das Geschehen am Fischadlerhorst
verfolgen können.
Wir hoffen, dass die Adler trotz Schnee und Kälte eintreffen und ein
mutiges Fischadlerpaar den Horst besetzt und verteidigt.
25. März: die Kamera überträgt wieder Livebilder in das HAUS AM SEE, aber
noch ist der Horst verlassen und leer.
Seit dem 29. März halten sich immer wieder Rotmilane am Horst auf.
Am 2. April wurde ein Mäusebussard im Horst beobachtet.

Am 4. April, 18.50 Uhr, besucht ein erster, beringter Fischadler den
Horst. Er schaut sich immer wieder suchend um und bleibt für eine Stunde.
Leider ist sein schwarzer Kennring am linken Fuß nicht ablesbar.

7. April: In den letzten Tagen konnten wir täglich einen Rotmilan
beobachten. Sehr langsam verschwinden Schnee und Eis aus der Landschaft.
11. April: seit 7.40 Uhr sind beide Rotmilane im Horst aktiv.
Es scheint so, als ob sie bauen. Es wird ausgiebig am Horst gefressen.
Die beiden sind über den gesamten Tag immer wieder gemeinsam zu sehen.
Milane bauen
15.April: Sporadisch sind die Milane am Horst zu beobachten.
Heute kam das Fischadlermännchen 3AP zu einem Kurzbesuch vorbei.
Dieser Fischadler nistet seit mehreren Jahres in der Goitzsche und hat
schon mehrfach Fischadler von unserem Horst vertrieben.
Fischadler 3AP
Und seit dem 15. April lassen sich die beiden Mäusebussarde oft sehen.
Bussarde

Am 23. April halten sich ab 12.30 Uhr eine Stunde lang das
Fischadlermännchen 9GY und ein unberingtes Weibchen
am Horst auf. Ein dritter Fischadler versucht immer wieder
die beiden zu vertreiben.

24. April 2013.

Seit Ende April ist der Fischadlerhorst wieder verlassen.
Die einstigen Besucher - Rotmilane, Mäusebussarde und das
Fischadlerpaar haben sicherlich einen anderen Brutplatz ausgewählt
und sind derzeit beschäftigt.

 

 

17. Mai: Eine Turteltaube hält sich sehr gern am Horst auf und
Fischadlermännchen 3AP kontrolliert regelmäßig "sein Revier".

Am Nachmittag des 20. Mai ist Fischadler 3SA mit einem
schwarzen Kennring am rechten Fuß ca. 50 min. am Horst
zu beobachten.

 

Am 15. Juli besucht ein Fischadlerpaar den Horst und am 17. Juli
hält sich ein Fischadler mit dem Kennring 6NR mehrere Stunden
am Nest auf und frisst einen mitgebrachten Fisch.

 

Am 26.08. nachmittags halten sich Fischadlermännchen 3AP und
ein Jungvogel mit der Ringnummer 0VL am Horst auf. Als ein
dritter Fischadler eintrifft, fliegt 3AP in das Nest, nimmt die
Abwehrhaltung ein und verteidigt seinen "Zweitwohnsitz".

 

Kraniche, Rotwild und Kolkraben konnten wir mit unserer Kamera
beobachten.
Bis zum heutigen Tag, dem 13. September 2013, stattet 3AP fast
täglich dem Horst einen Besuch ab.

Er stärkt sich mit kapitalen Exemplaren unterschiedlicher Fischarten
für seinen langen Flug ins Winterquartier.

 

Letztmalig konnten wir 3AP am 19. September für mehrere Stunden
am Horst beobachten. Inzwischen ist es höchste Zeit für den Vogelzug.

Wanderfalke
Wie schon in Vorjahren nutzte ein Wanderfalke den Horst als Fraßplatz.
Am 6. Oktober 2013 hielt er sich dort abends auf, so dass er nur noch
im Schein der Infrarotlampe zu sehen war.
Wanderfalke im Dunklen

Damit ist für 2013 die Beobachtung des Geschehens im Horst beendet.

Susanne Grießbach und Sabine Kunze, HAUS AM SEE

 

2014-01-27 12:

Zurück